Fahrrad-Projekt: Bike Kitchen

Bike Kitchen in Bad Vilbel

Gerade die Mobilität von Flüchtlingen und Asylsuchenden ist ein wichtiger Faktor, um sich in einer neuen Umgebung einzuleben und die Nachbarschaft, Stadt und Region kennenzulernen. Flüchtlinge zahlen wie BürgerInnen für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei den ihnen gewährten niedrigen monatlichen Unterstützungsgeldern vom Staat ist dies ein kostspieliges Unterfangen, und so sind viele Flüchtlinge für gespendete Fahrräder dankbar.

Bike Kitchen bietet Hilfe zur Selbsthilfe

Unsere kleine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt im Riedweg, genannt Bike Kitchen, ist derzeit immer dienstags von 18:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Sie bietet Flüchtlingen Hilfe zur Selbsthilfe rund ums Fahrrad an, sodass sie kleinere Wartungs- und Einstellungsarbeiten selbst erledigen können. Dabei geht es zum Beispiel um das Flicken von Reifen (und nicht um das Reparieren von Fahrrädern).

Alljährlich wird zusammen mit der örtlichen ADFC-Allgemeiner Deutscher Fahrradclub Gruppe ein Fahrradbasar in der Stadtmitte organisiert. Darüber hinaus konnten mit Erfolg Verkehrsschulungen u.a. auch spezielle Fahrradfahrkurse für Frauen in der Gruppe der Geflüchteten angeboten werden.

Das Team von ADFC und Flüchtlingshilfeverein freut sich über tatkräftige Unterstützung. Alle weiteren Infos finden sich im Flyer „Bike Kitchen“, der auf dieser Seite als Download bereitsteht.

Sie möchten ein Fahrrad spenden oder in dieser Vereinssäule mitarbeiten? Bitte wenden Sie sich an unsere Kontaktperson.

Weitere Beiträge zum Thema:

 


Ansprechpartner

Matthias Rind
fahrraeder@fhbv.de

Downloads