Foto Bad VilbelDer Verein „Flüchtlingshilfe – Willkommen in Bad Vilbel e.V.“ wurde im Herbst 2015 gegründet und zählt derzeit rund 170 Mitglieder. Aktuell leben in Bad Vilbel knapp 450 Flüchtlinge und Asylsuchende. Ihre Integration in unsere Gesellschaft zu fördern und ihnen das Einleben in die neue Umgebung zu erleichtern, steht im Zentrum einer vielfältigen Vereinstätigkeit. Mit ehrenamtlicher Unterstützung werden dadurch positive Signale für eine gelebte Willkommenskultur gesetzt. Der Verein arbeitet eng mit der Stadtverwaltung Bad Vilbel und anderen Initiativen zusammen, vernetzt engagierte Bürgerinnen und Bürger und trägt so zum Aufbau und zur Förderung eines unterstützenden Netzwerkes bei. Wir wollen, dass Flüchtlinge hier eine neue Heimat finden und neue Lebensperspektiven entwickeln können.

Wir freuen uns über neue Mitglieder und Helfer, die sich aktiv in die Flüchtlingsarbeit vor Ort einbringen möchten. Jeder ist willkommen! Kontaktieren Sie uns!

Meldungen / News

Posted in Aus dem Verein


Reihenweise Familientrennung durch Abschiebung, auch in Hessen

Erneut Sammelcharter nach Pakistan
Flüchtlingsrat: Schutz von Ehe und Familie achten!
Sonntag Kundgebung vor dem Abschiebeknast in Darmstadt

Am kommenden Dienstag soll der nächste Sammelcharter nach Pakistan starten. Wieder sind viele Betroffene aus Hessen dabei, die in den vergangenen Tagen festgenommen und in der Abschiebungshaft in Darmstadt inhaftiert wurden. Erneut wird es dabei auch zu Familientrennungen kommen: Mindestens vier der Männer, die abgeschoben werden sollen, haben hier Ehefrauen, eine von ihnen ist schwanger.
Es ist erschreckend, dass der im Grundgesetz festgeschriebene Schutz von Ehe und Familie in diesen Fällen systematisch ignoriert wird. Gerade bei den Pakistan-Abschiebungen ist es eher die Regel denn die Ausnahme, dass Familien getrennt werden“, empörte sich Timmo Scherenberg, Geschäftsführer der Hessischen Flüchtlingsrates über die Praxis. „Dies konnten wir auch schon bei vielen der vorangegangenen Pakistancharter feststellen. Auch erfüllen erneut einige der Abzuschiebenden die Bedingungen für ein Bleiberecht oder hätten diese in wenigen Wochen erfüllt.“

2021-04-16_Reihenweise Familientrennung durch Abschiebung
Weiterlesen ›

Posted in Aus dem Verein


Handlungsspielräume bei Abschiebungen aus der Flüchtlingsunterkunft

Wiesbaden/Frankfurt, 08.04.2021
Pressemeldung:
Handlungsspielräume bei Abschiebungen aus der Flüchtlingsunterkunft

Liga Hessen und Hessischer Flüchtlingsrat geben Handreichung für die Flüchtlingsarbeit heraus

Abschiebungen gehören zum Alltag deutscher Migrationspolitik. Aus Hessen wurden im Jahr 2019 insgesamt 1.681 Menschen abgeschoben, also 30 bis40 Personen pro Woche.
Bundesweit waren zwischen 2016 und 2019 jährlich bis zu 25.000 Menschen von Abschiebungen betroffen.

Vor diesem Hintergrund haben die Liga Hessen und der Hessische Flüchtlingsrat die rechtliche Handreichung „Abschiebungen aus der Flüchtlingsunterkunft – Rechtlicher Rahmen und Handlungsmöglichkeiten für die Soziale Arbeit in Hessen“ herausgegeben, die von Dr. Marei Pelzer, Professorin für das Recht der Sozialen Arbeit und der sozialen Einrichtungen an der Hochschule Fulda, verfasst wurde.

Weiterlesen ›

Posted in Aus dem Verein


Ausschreibung Hessischer Integrationspreis 2021

Staatsminister Kai Klose hat mit einer Pressemitteilung über die Ausschreibung für den Hessischen Integrationspreis 2021 informiert. Alles weitere finden Sie unter: https://integrationskompass.hessen.de/.

Pressemitteilung Ausschreibung Integrationspreis 2021 (1)

 

Posted in Aus dem Verein


Der Paritätische Hessen appelliert an hessische Landesregierung: Abschiebungen nach Afghanistan ausnahmslos stoppen!

Das Coronavirus hat Afghanistan fest im Griff, die Wirtschaft liegt am Boden, immer mehr Menschen verelenden und hungern. Und auch der bewaffnete Konflikt verschärft sich wieder. Die Lage in Afghanistan ist katastrophal, aber dennoch ist offenbar für den kommenden Dienstag, 9. März, die nächste Sammelabschiebung nach Afghanistan geplant.

„Wir appellieren an die hessische Landesregierung, sich nicht länger an den allmonatlichen Zwangsrückführungen zu beteiligen, sondern stattdessen einen sofortigen Abschiebestopp zu verhängen“, sagt Dr. Yasmin Alinaghi, Landesgeschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen. „Dies wäre ein starkes Signal an die Bundesregierung und die anderen Bundesländer, dass angesichts der desolaten humanitären Situation die Abschiebungsflüge nach Kabul endlich enden müssen.“

Weiterlesen ›

Posted in Aus dem Verein


Angehörige und Überlebende vom 19. Februar 2020 – Die starken Stimmen aus Hanau

Fast ein Jahr nach dem 19. Februar in Hanau: Heute eine große Reportage im Spiegel, Titelseite und 7-seitige Beilage in der Frankfurter Rundschau, Titelseite auch in der Taz!
Die starken Stimmen aus Hanau, die Angehörigen und Überlebenden des rassistischen Terroranschlages, sprechen über ihre Erfahrungen, klagen an und fordern.
Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen!
Auf der Webseite der Initiative 19. Februar Hanau finden Sie eine lange Liste mit Gedenkaktionen in vielen Städten am nächsten Freitag zum Jahrestag.
Sie finden dort auch eine Petition für einen Hessischen Opferhilfsfond gegen Rechtsterrorismus. 
Und ein neues Lied von Konstantin Wecker, den Willy 2021, den er Vili Viorel Paun und den anderen acht Ermordeten vom 19. Februar gewidmet hat.
Posted in Aus dem Verein


Flüchtlingshilfe -
Willkommen in Bad Vilbel e.V.

Ansprechpartnerin
Kristin Skok
Vereinsassistentin

Telefonische Sprechzeiten:
Dienstags: 14:30-17:00 Uhr
Donnerstags: 09:00-11:30 Uhr

Telefon: 0151 404 01 131 
E-Mail: info@fhbv.de

Postadresse
c/o Haus der Begegnung
Marktplatz 2
61118 Bad Vilbel

Unsere Termine finden Sie hier

Unsere Social Media Kanäle

Facebook
Twitter

Aktuelles / Termine

Meldungen/News (Archiv)