Satzung

§ 1 Name und Sitz
Der Verein führt den Namen „Flüchtlingshilfe – Willkommen in Bad Vilbel e.V.“. Er hat seinen
Sitz in 61118 Bad Vilbel und soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

§ 2 Zweck des Vereins
2.1 Der Verein „Flüchtlingshilfe – Willkommen in Bad Vilbel e.V.“ ist überparteilich und überkonfessionell. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
2.2 Der Verein will Flüchtlinge und Zuwanderer bei ihrer vorübergehenden oder dauerhaften Integration unterstützen und das Verständnis und Akzeptanz für die freiheitlich demokratische Grundordnung vermitteln und fördern.
2.3 Zweck des Vereins ist es,
a) Flüchtlinge auf ihrem Weg zu unterstützen, sich in die deutsche Gesellschaft vorübergehend oder dauerhaft zu integrieren durch Erläuterung von landestypischen Abläufen und Vorgehensweisen oder Hilfe bei Wohnungssuche, Sprachstudium, Eingliederung in den Arbeitsmarkt, Freizeitgestaltung und Kontaktherstellung zur einheimischen Bevölkerung;
b) zwischen den Menschen und Institutionen der Stadt bzw. der Region und Flüchtlingen und Zuwanderern aus anderen Nationen zu vermitteln;
c) integrationsgeeignete Freizeitaktivitäten und Begegnungsmöglichkeiten zu fördern;
d) entsprechend dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ integrationsfördernde Eigeninitiativen von Flüchtlingen unterstützend zu begleiten,
e) das Miteinander und Verständnis innerhalb und zwischen den einzelnen Ethnien sowie
zwischen ihnen und der einheimischen Bevölkerung zu fördern und wachsen zu lassen;
f) durch gezielte Aktionen und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit dazu beizutragen, die
interkulturelle Kompetenz der Bevölkerung im Allgemeinen sowie der Helferinnen und Helfer im Besonderen zu stärken;
g) Flüchtlingen notwendige praktische Hilfen zukommen zu lassen.

§ 3 Einnahmen und Gewinne
3.1 Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
3.2 Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die
Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Sie haben keinen Anspruch
auf Rückzahlung ihrer Beträge und Spenden für den Fall ihres Ausscheidens oder der
Auflösung des Vereins.
3.3 Es darf keine Person durch unverhältnismäßig hohe Vergütung oder durch Ausgaben
begünstigt werden, die dem Zwecke der Körperschaft fremd sind.

§ 4 Geschäftsjahr
Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 5 Mitgliedschaft
5.1 Mitglieder des Vereins können werden:
a) natürliche Personen
b) juristische Personen
Der Beitritt ist schriftlich beim Vorstand zu erklären, der auch über ihn entscheidet.
5.2 Die Mitgliedschaft endet:
a) durch freiwilligen Austritt aus dem Verein zum Ende des Geschäftsjahres mit
einmonatiger Kündigungsfrist mittels schriftlicher Erklärung gegenüber dem Vorstand;
b) durch Ausschluss infolge vereinsschädigenden Verhaltens;
c) durch Ausschluss infolge Nichtzahlung der Beiträge trotz zweimaliger Mahnung
innerhalb eines Kalenderjahres
d) durch Tod der natürlichen Person oder Auflösung der juristischen Person.
5.3 Der Ausschluss wird durch den Vorstand vollzogen. Vor der Entscheidung ist dem
Mitglied ausreichend Gelegenheit zur Rechtfertigung zu geben. Gegen den Ausschluss ist ein
schriftlicher Einspruch beim Vorstand innerhalb von zwei Wochen zulässig. Über den Einspruch entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit.

§ 6 Beiträge und Spenden
6.1 Die Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrages wird in der Mitgliederversammlung festgesetzt.
Sie beträgt bei Gründung des Vereins für natürliche Personen 5 €, für juristische Personen 50 €.
6.2 Der Beitrag ist jeweils für das laufende Geschäftsjahr jährlich bis zum 30.3.- im Regelfall bargeldlos per Bankeinzug – zu entrichten.
6.3 Die Kasse des Vereins wird in jedem Jahr vor der ordentlichen Mitgliederversammlung
von zwei gewählten Kassenprüfern, die nicht Mitglieder des Vorstandes sind, geprüft.

§ 7 Organe
Die Organe des Vereins sind:
a) die Mitgliederversammlung
b) der Vorstand

§ 8 Mitgliederversammlung
8.1 Die Mitgliederversammlung bestimmt in allen grundsätzlichen Fragen die Richtlinien für
die Arbeit des Vereins und legt den Rahmen für die Verwendung der Mittel und Spenden fest. Insbesondere gehören zu den Aufgaben der Mitgliederversammlung:
a) Entgegennahme des Jahresberichtes, des Kassenberichtes und des
Kassenprüfungsberichtes,
b) Erteilung der Entlastung des Vorstandes,
c) Wahl der Vorstandsmitglieder und zweier Kassenprüfer,
d) Festsetzung des Mitgliedsbeitrages,
e) Satzungsänderungen und Auflösung des Vereins.
8.2 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich in der Regel im zweiten
Vierteljahr des Geschäftsjahres statt.
8.3 Außerordentliche Mitgliederversammlungen kann der Vorstand jederzeit einberufen.
Wenn mindestens 25 Prozent der Vereinsmitglieder unter Angabe von Gründen einen
schriftlichen Antrag zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stellen,
muss diese binnen zweier Wochen einberufen werden.
8.4 Die Einladungen zu den Mitgliederversammlungen haben mindestens zwei Wochen vorher per Email (ersatzweise per Brief) mit Angabe der Tagesordnung zu erfolgen. Tagungsort und –zeit bestimmt der Vorstand.
8.5 Die Versammlung wird von dem/der 1. Vorsitzenden oder einem/r Stellvertreter/in geleitet.
8.6 Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl
der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Jedes anwesende Mitglied hat eine Stimme.
Beschlüsse werden, außer im Falle einer Satzungsänderung, mit einfacher Stimmenmehrheit
gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Versammlungsleiters.
8.7 Beschlüsse zu Satzungsänderungen bedürfen einer Stimmenmehrheit von Zweidritteln der
erschienenen Mitglieder.
8.8 Über alle Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen ist ein Protokoll zu führen.

§ 9 Vorstand
9.1 Der Vorstand besteht aus:
a) der 1. Vorsitzenden Myriam Gellner

b) der 2.Vorsitzenden Hartmuth Schröder

c) dem Kassenwart Christian Klapproth

d) dem Kassenwart Heinz Krug

e) dem Schriftführer Clemens Breest

f) der Beisitzerin Adriana Thiele

g) dem Beisitzer Alexander Schanz

h) der Vorstandsassistentin Alexandra Klauhold

https://fluechtlingshilfe-badvilbel.de/wir-ueber-uns/vorstand-unser-team-2/

Satzung vom 26.11.2015